Lesung

2017


Gemäldegalerie der Akademie der bildenden Künste Wien

Mi 15.03.2017
19.00 Uhr

Anmeldung erforderlich
oder hier Tickets online kaufen


  • Bosch on stage
    2017-2018
  • Ender-Vortrag 2017
  • Wiedereröffnung im Theatermuseum 2017
  • Lesung | Wozu mich das Glück noch brauchen wird?
  • Abschieds-
    wochenende
  • Podiumsgespräch zu Natura Morta
  • Eröffnung der Ausstellung
    Bosch und Brands
  • Vergolder-Workshop 2017
  • Stillleben-Vortrag 2017
  • Zeichnen nach der Antike 2017
  • Lesung | Die
    kleine Komödie
  • Bewegende Bildzugänge 2017
  • Tagung zur Aus-
    stellung Natur auf Abwegen?
  • Zauber-Soirées 2017
  • zurück

    ARTHUR SCHNITZLER: DIE KLEINE KOMÖDIE
    Eine Liebesgeschichte in Briefen

    Lesung im Rahmen der Ausstellung des Kupferstichkabinetts Altbekanntes & Unerkanntes II. Kunst der Zeichnung im 19. und 20. Jahrhundert

    Das Spiel mit dem eigenen Ich, das Verkleiden und Sotun-als-ob, um dem Alltagstrott zu entfliehen, durchzieht Literatur und Film wie ein roter Faden.
    Doch gerade heute, in einer Zeit, in der (fast) jeder sein kann, was er will, wirkt das Thema von Arthur Schnitzlers Kleine Komödie auf Anhieb besonders vertraut. In Briefen berichten Weltmann Alfred von Wilmers (Peter Simonischek) und Josefine Weninger, die Kokotte der Wiener Jeunesse doree (Brigitte Karner) von ihrem amourösen Abenteuer miteinander. Träumend von einer Wiederholung der großen Liebe aus frühen, unbeschwerten Jugendtagen hatten beide Abwechslung von der Langeweile des Wohllebens und dem ewig gleichen Amouren-Karussell gesucht.
    Und so verkleidet sich Josefine als biedere Kunststickerin und Alfred als armer Dichter. Bei ihrer Begegnung scheinen sie ein Idealbild des anderen gefunden zu haben, nicht wissend, dass der schöne Schein trügt. (Text © Brigitte Karner, 2014)

    Mittwoch, 15. März 2017 | 19.00 Uhr > hier Ticket online kaufen

    Gelesen von Brigitte Karner und Peter Simonischek



    Tickets, Bezug und Dauer

    Begrenzte Teilnehmer_innenzahl! Anmeldung erforderlich unter +43 (0)1 58816 2201 oder gemgal_anmeldung@akbild.ac.at
    Sie können Ihr Programmticket auch online kaufen. Nützen Sie hierfür das Reservix-Ticketportal.
    Programmticket 30 € inkl. Eintritt und Führung durch die Ausstellung Altbekanntes & Unerkanntes II um 18.00 Uhr sowie Erfrischung nach der Lesung
    Dauer ca. 1,5 Stunden



    Mehr Informationen zu den Künstlern und zum Stück unter
    www.brigitte-karner.at
    www.brigitte-karner.at/lesungen-und-programme



    Bildmontage

    Peter Simonischek und Brigitte Karner, © Erich Reismann, 2015 und Maria Lassnig, Mutti und Wiking im Bett, Folge von drei Zeichnungen, 1956, Bleistift auf Papier, © Maria Lassnig Stiftung, Kupferstichkabinett der Akademie der bildenden Künste Wien.