Kooperations-
projekt

2015-2017


Gemäldegalerie der Akademie der bildenden Künste Wien

Di 26.01. bis
Fr 29.01.2016


Special Events:
Do 28.01.2016
14.00 - 16.00 Uhr
Fr 29.01.2016
14.00 - 17.00 Uhr


  • Tag des Denkmals 2016
  • Vortrag | Zwischen Wahn und Wirklichkeit
  • Eröffnung | Altbekanntes & Unerkanntes 2016
  • Bildbetrachtung | Das Weltgerichts-
    triptychon
  • Internationaler Museumstag 2016
  • Dancing Museums 2|16
  • Hunger auf Kunst und Kultur Aktionstag 2016
  • Lange Nacht der Forschung 2016
  • Klangbuch-
    präsentation | Das Liebeskonzil
  • Dancing Museums 1|16
  • Rundgang 2016
    zurück

    DANCING MUSEUMS.
    Old Masters - New Traces

    Das EU-Tanzprojekt DANCING MUSEUMS. Old Masters – New Traces vereint fünf internationale Tanzhäuser mit acht renommierten Museen aus ganz Europa. Zu ihnen zählen der Louvre in Paris, die National Gallery in London, das Boijmans van Beuningen Museum in Rotterdam oder Arte Sella in den italienischen Alpen – und auch die Gemäldegalerie der Akademie der bildenden Künste in Wien.
    Der österreichische Beitrag zu DANCING MUSEUMS steht in Bezug zum großen Weltgerichtstriptychon des HIERONYMUS BOSCH in der Gemäldegalerie der Akademie der bildenden Künste Wien. 500 Jahre nach Bosch wird neuen Vermittlungsmöglichkeiten für jene Botschaften nachgespürt, die das Werk heute immer noch an uns weitergeben kann.

    Im Rahmen der ersten internationalen Residency-Woche, die vom 25. bis 29. Jänner 2016 mit Choreographen, Tänzern und Kunstvermittlern aus England, Frankreich, Italien und Holland in der Gemäldegalerie der Akademie der bildenden Künste Wien stattfindet, können die folgenden beiden Events als Highlights für Publikum und Künster angekündigt werden:
    Donnerstag, 28. Jänner 2016 | 14.00 bis 16.00 Uhr

    VORTRAG im Italienersaal:
    "what-a-body-can-do" The Body in Museums
    Kirsten Maar, Freie Universität Berlin, Institut für Theaterwissenschaften
    Freitag, 29. Jänner 2016 | 14.00 bis 17.00 Uhr

    Öffentliches HAPPENING
    Präsentation des Höhepunkts der Arbeit der fünf Choreographen gemeinsam mit Publikum und Künstlern in den Schauräumen der Gemäldegalerie

    Alle Besucher sind herzlich zur Teilnahme eingeladen.
    Dafür gilt am 28. und 29. Jänner 2016 jeweils ab 14.00 Uhr freier Eintritt in die Gemäldegalerie.

    Teilnehmende Häuser und weiterführende Links:

    Projektlinks

    www.dance-identity.com
    www.dancingmuseums.com

    Teilnehmende Museen

    Arte Sella, Borgo Valsugana
    Gemäldegalerie der Akademie der bildenden Künste Wien, Wien
    Louvre, Paris
    MAC VAL, Vitry-sur-Seine
    Museo Civico, Bassano del Grappa
    Museum Boijmans Van Beuningen, Rotterdam
    Palazzo Sturm, Bassano del Grappa
    The National Gallery, London

    Teilnehmende Tanzorganisationen

    CSC, Bassano del Grappa
    Dans Ateliers, Rotterdam
    D.ID Dance Identity, Pinkafeld
    La Briqueterie, Val-de-Marne
    Siobhan Davies Dance, London



    Bild:

    Tanzworkshop in der Gemäldegalerie, Foto © Max Biskup.