Ausstellung

2018-2019


Gemäldegalerie der Akademie der bildenden Künste Wien zu Gast im Theatermuseum

04.10.2018 bis
13.01.2019



  • Carte blanche für Jakob Demus
  • Bosch & Hofbauer
  • Paradisus Vindobonensis
  • Bosch & Alraune
  • Carlo Naya
  • Bosch & Kantor
  • Von Hexen, Meerwundern und der Apokalypse
  • zurück

    Korrespondenzen
    BOSCH & KANTOR
    Maxim Kantor: Das Jüngste Gericht

    Gemäldegalerie der Akademie der bildenden Künste Wien
    zu Gast im Theatermuseum

    4. Oktober 2018 bis 20. Jänner 2019

    Das Herzstück der Gemäldegalerie der Akademie der bildenden Künste Wien ist der dreiteilige Altar mit der Darstellung des Jüngsten Gerichts von Hieronymus Bosch (um 1450/55-1516). In der Ausstellungsreihe Korrespondenzen werden Verbindungen zwischen diesem und Werken anderer Künstler_innen hergestellt. In der Gegenüberstellung mit unterschiedlichsten künstlerischen Arbeiten können die Besucher_innen immer wieder neue Facetten von Boschs 500 Jahre altem Meisterwerk entdecken.

    Der 1957 in Moskau geborene Maler, Graphiker, Bildhauer und Schriftsteller Maxim Kantor lebt heute auf der ìle de Ré, in Oxford und Berlin. In den 2010er Jahren erhielt er verschiedene Aufträge vom Vatikan, der Pfarrkirche Saint-Merry, Paris, und jüngst vom Auswärtigen Amt der Bundesrepublik Deutschland, wo nun zwei großformatige Werke hängen. Für das Pembroke College in Oxford, wo er als Honorary Fellow lehrt, realisierte er ein dreiteiliges Gemälde im Speisesaal. In Oxford, Venedig, Genf und Danzig organisierte Kantor Symposien und Konferenzen. Anfang 2018 erscheint sein Buch Rotes Licht im Paul Zsolnay Verlag Wien.
    Der Künstler wurde bereits als Kind von seinem Vater, dem Philosophen Karl Kantor, mit der Welt von Hieronymus Bosch und Pieter Bruegel bekannt gemacht. 2017/18 entsteht sein Jüngstes Gericht, das zusammen mit weiteren Gemälden und Graphiken Boschs Wiener Weltgericht umrahmt.

    Werke von Maxim Kantor waren in Österreich bisher noch nie zu sehen.

    Mehr Informationen zum Künstler unter
    www.maximkantor.com


    Hier steht der Ausstellungsfolder in Deutsch zum Download für Sie bereit:
    Korrespondenzen BOSCH & KANTOR (de)


    BEGLEITPROGRAMM ZUR AUSSTELLUNG


    Interdisziplinäres Symposium
    »Das Jüngste Gericht – Von Bosch bis Kantor«

    Donnerstag, 4. Oktober 2018, um 16:00 Uhr

    mit Eva Blimlinger, Rektorin der Akademie der bildenden Künste Wien, Gabriele Geml, Dozentin und Autorin, Institut für Philosophie, Universität Wien, Jos Koldeweij, Professor für die Kunstgeschichte des Mittelalters, Universität Nijmegen, Julia M. Nauhaus, Direktorin der Gemäldegalerie der Akademie der bildenden Künste Wien, David Priestland, Professor für moderne Geschichte, St. Edmund Hall College/Universität Oxford, Andrew Teal, Geistlicher, Dozent und Tutor, Institut für Theologie und Philosophie, Pembroke College/Universität Oxford, Stephen Whitefield, Professor für Politikwissenschaft, Institut für Politikwissenschaft und Internationale Beziehungen, Pembroke College/Universität Oxford

    Im Anschluss an die Vorträge, die jeweils ca. 25 Minuten dauern, findet eine Diskussion mit Maxim Kantor und allen Referent_innen statt. Das Publikum ist herzlich eingeladen, Fragen zu stellen und mitzudiskutieren.

    In englischer Sprache
    Gratis mit gültigem Eintrittsticket, Dauer ca. 5 Stunden



    Ausstellungsführung

    Sonntag, 7. Oktober 2018, um 10.30 Uhr

    Begrenzte Teilnehmer_innenzahl
    Anmeldung nicht erforderlich
    Tickets zu 3 € (exkl. Eintritt)
    Dauer ca. 1 Stunde



    Hinweise zu weiteren Veranstaltungen mit Maxim Kantor in Wien - Ausstellungseröffnung

    Maxim Kantors Künstlerbuch mit Illustrationen zu Johann Wolfgang von Goethes Faust, Der Tragödie erster Teil und Faust, Der Tragödie zweiter Teil

    Freitag, 28. September 2018, um 17.00 Uhr

    Institut für die Wissenschaften vom Menschen Wien, Spittelauer Lände 3, 1090 Wien, www.iwm.at


    Gespräch mit Maxim Kantor und Erich Klein
    "New and Old Demons: Rethinking Power and Evil"

    Übersetzer, Literatur und Kulturjournalist im Rahmen des Humanities Festival

    Sonntag, 30. September 2018, um 12.00 Uhr

    Technische Universität Wien, Boeckl-Saal, Karlsplatz 13, 1040 Wien (Stiege 1, 1. Obergeschoss) http://humanitiesfestival.at/


    Gespräch mit Maxim Kantor und Philipp Blom

    Autor und Moderator

    Dienstag, 2. Oktober 2018, um 19.00 Uhr

    Bruno Kreisky Forum für internationalen Dialog, Armbrustergasse 15, 1190 Wien, www.kreisky-forum.org

    Künstlergespräch im Rahmen der Vienna Art Week

    Mittwoch, 21. November 2018, um 17.00 Uhr

    mit Eva Blimlinger, Rektorin der Akademie der bildenden Künste Wien, Wolfgang Kos, Journalist, Historiker und Autor

    In englischer Sprache
    Anmeldung nicht erforderlich
    gratis mit gütigem Eintrittsticket, Dauer ca. 1 Stunde



    Bild

    Maxim Kantor (geb. 1957), Die Versuchung des Heiligen Antonius, 2015, Öl auf Leinwand, © Maxim Kantor.